So finden Sie die beste Rückenbürste

von | Okt 20, 2016 | Ratgeber | 0 Kommentare

Den eigenen Rücken abzuschrubben kann manchmal wirklich anstrengend sein – oft sind viele akrobatische Verrenkungen nötig, um alle Stellen zu erreichen. Rückenbürsten können hier Abhilfe schaffen.

Egal ob unter der Dusche oder im warmen Vollbad – eine solche Bürste hilft dabei, die Haut von Unreinheiten und alten Schuppen zu befreien. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, habe ich die besten Varianten getestet:

Von der extralangen Badebürste aus Holz bis hin zur modernen Variante für 2 Hände, die anstrengende Verrenkungen erspart. Falls Sie sich darunter nichts vorstellen können, lesen Sie am besten weiter.

Warum Rückenkratzer sinnvoll sind

Wie zuverlässig reinigen die Bürsten den Rücken?

Auf dem Rücken bildet sich im Laufe der Zeit – genau wie auf jeder anderen Hautstelle – ein Film aus Unreinheiten.

Deshalb sollte Sie Ihrem Rücken ab und zu etwas Aufmerksamkeit widmen, damit es nicht zu ungewollten Folgeerscheinungen kommt, wie:

  • Schuppiger Haut
  • Pickel & Mitesser
  • Fettiger Hautfilm

Wäscht man den Rücken nicht regelmäßig ab, dann kann das also ziemlich unappetitlich werden.

Mit ein paar Verrenkungen bekommen Sie zwar normalerweise fast alles sauber, doch wirklich bequem ist es nicht.

Zum Glück kann hier die passende Rückenbürste helfen.

Rückenbürsten – das ist wichtig

Damit Sie beim Kauf alles richtig machen, gibt es hier einen kurzen Überblick zu den wichtigsten Eigenschaften einer Badebürste.

So wirklich falsch können Sie zwar nichts machen (es sind immerhin nur einfache Bürsten) doch einige kleine Feinheiten gibt es doch zu beachten.

Die Borsten

Die Borsten der Bürste

Den größten Unterschied stellen im Alltag wohl die Borsten dar. Sie sorgen für eine ausreichende Reinigung und massieren die Haut sanft.

Einige Modelle verfügen zusätzlich über Noppen oder Naturschwämme, welche die Haut schonender reinigen sollen. Sie sind meistens weicher als die dicken Plastikborsten der meisten Standardbürsten.

Ob nun harte oder weiche Borsten besser sind, hängt von Ihnen ab – hier spielen persönliche Vorlieben natürlich eine große Rolle. Achten Sie aber in jedem Fall darauf, aus welchem Material die Borsten gefertigt sind, um keine unangenehme Überraschung zu erleben.

Der Stiel

Wie lange muss die Bürste sein

Ein weiter wichtiger Punkt: Der richtige Stiel kann im Alltag viel Komfort (oder Ärgernis bringen).

  • Ist er zu kurz, dann erreichen Sie einige Stellen am Rücken nicht.
  • Ist er zu lang, dann wird er bei der Rückenreinigung schnell unhandlich.

Achten Sie also am besten auf die richtige Länge (ein Maßband hilft hier) und vergleichen sie die Maße mit Ihrem Rücken. Manche Badebürsten verfügen außerdem über eine gebogene Form, was bei der Anwendung sehr hilfreich ist.

Hinweis: Ein Modell für beide Hände, mit dem fast alle Verrenkungen entfallen, finden Sie bei den Empfehlungen weiter unten.

Das Material

Das Bürstenmaterial

Rückenbürsten bestehen in den meisten Fällen aus Plastik oder Holz.

Obwohl letzteres sich natürlich hochwertiger anfühlt, ist es nicht immer hygienischer. Hier haben Plastikbürsten auf jeden Fall die Nase vorn.

Im Gegenzug halten Holzbürsten sehr viel mehr aus und glänzen in Sachen Haltbarkeit. Solange das Holz behandelt wurde, wird es jahrelang halten.

Wählen Sie auch hier jene Variante, die Ihren eigenen Anforderungen entspricht.

Die besten Rückenbürsten im Test

Nachdem Sie über die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale von Rückenschrubbern Bescheid wissen, gibt es hier einen Überblick zu den besten Varianten.

Sämtliche hier vorgestellten Bürsten biete eine gute Orientierung vor dem  Kauf – z.B. falls Sie noch nicht wissen, ob es eine Bürste aus Holz oder eine aus Plastik sein sollte.

Den Anfang macht eine ziemlich innovativer Schrubber:

Die bequemste „Rückenbürste“

Okay, genau genommen handelt es sich bei diesem Produkt nicht um eine Bürste, sondern um ein Badeband.

Allerdings gleitet es so mühelos über den Rücken, dass ich diese Variante unbedingt empfehlen will. Im Gegensatz zu herkömmlichen Badebürsten ist kein anstrengendes Verrenken nötig – das Waschen des Rückens gelingt kinderleicht.

Rückenband für 2 Hände

Ein bequemer Ersatz für unhandliche Rückenbürsten. Das Badeband erspart akrobatische Verrenkungen.

Die Noppen der Oberfläche fühlen sich angenehm an und massieren den Rücken super-gründlich.

Vor allem in Verbindung mit Duschgel schäumt es zudem überraschend stark (und wer genießt das nicht?)

Ein sehr netter Nebeneffekt.

Neben dem Rücken eignet sich dieser Schrubber auch für andere Körperstellen wie die Beine oder die Fußsohlen. Nach Gebrauch lässt er sich zudem schnell reinigen: einfach abspülen und anschließend trocknen lassen.

Falls Sie also nach einer etwas anderen Badebürste suchen, die lästiges Strecken erspart, dann sollten Sie diesem innovativen Helfer auf jeden Fall eine Chance geben.

Klassische Bürste aus Kunststoff

Eine gute & günstige Bürste stellt dieses Modell von Pixnor dar. Der blaue Rückenkratzer erfüllt genau das, was man sich von einer soliden Bürste erwartet.

Klassische Rückenbürste

Eine schlichte Standardbürste aus Plastik. Für alle, die einfach nur eine solide Bürste für den Rücken suchen.

Für den verlangten Preis geht die Qualität absolut in Ordnung. Die Borsten sind zwar etwas hart, doch dafür auch sehr gründlich.

Die geschwungene Form hilft außerdem beim Schrubben (Sie müssen sich nicht ganz so sehr verrenken). Nur große Menschen (ab 1,85 m) sollten sich vielleicht nach einem Modell mit längerem Stiel umsehen.

Insgesamt stellt diese Badebürste von Pixnor aber ein tolles Angebot zu einem sehr günstigen Preis dar. Eine Empfehlung für alle, die einfach nur eine ganz normale Standardbürste suchen.

Lange Bürste aus Holz

Diese Rückenbürste von Kosmetex besitzt einen 50cm langen Stiel.

Selbst für große Menschen mit einem langem Rücken dürfte das genug sein. Durch den Stiel erreichen Sie beim Schrubben sämtliche Stellen ohne allzu viel Akrobatik.

Faltbarer Wäschekorb

Ein großer Wäschesammler mit Sortiersystem. Ideal für Haushalte mit mehreren Personen. Auch mit anderer Beschriftung erhältlich.

Das Buchenholz ist äußerst stabil und die Borsten überraschend weich.

Falls Sie sensible Haut besitzen, werden Sie an der Bürste auf jeden Fall schnell Gefallen finden. Die Naturborsten massieren die Haut angenehm sanft & fördern die Durchblutung.

Für das Gebotene geht der Preis auf jeden Fall in Ordnung. Zwar gibt es auch billigere Bürsten, doch Qualität hat eben seinen Preis. Hier können Sie zuschlagen, falls Sie einen wirklich langen Rückenkratzer suchen.

Die Auswahl ist groß

Sie können natürlich auch noch gerne im Internet nach anderen Variante stöbern.

Die Auswahl ist riesig & hier habe ich nur einen kleinen Teil aufgelistet (der aber meiner Meinung nach zu den überzeugendsten Bürsten zählt).

Abseits davon gibt es noch ein paar überlegenswerte Alternativen, die für alle interessant sein könnten, die ihren Rücken sauber bekommen wollen:

Alternative Schrubber im Überblick

Nicht immer muss es eine herkömmliche Bürste sein. Ähnlich wie der doppelseitige Schrubber von oben gibt es auch noch zahlreiche andere Mittel:

  • Peelingbänder
  • Handschrubber
  • Badebänder

All diese Varianten gibt es in verschiedenen Ausführungen auf Amazon. Falls Sie näher an einer dieser Alternativen interessiert, dann empfehle ich, dort danach zu suchen.

Ich persönlich habe aber mit den hier empfohlenen Bürsten die besten Erfahrungen gemacht.

Wer testet hier?


Auf dieser Seite finden Sie viele hilfreiche Ratgeber & Tests zu allem, was mit Wäsche waschen zu tun hat.
Tobias M.

Die Inhalte auf waschtest.net sind:

herstellerunabhängig
ausführlich geprüft
einfach verständlich

Hinweise

  • Gerne können Sie uns bei Fragen & Anregungen zum Theme Wäschetrockner kontaktieren.
  • Die mit einem * oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks.