Dieser Kondenstrockner mit Wärmepumpe ist dank niedrigem Strombedarf & schonender Reinigung eines der beliebtesten Geräte seiner Kategorie. Allerdings scheinen einige Nutzer Probleme mit der Haltbarkeit zu haben – Grund genug, um den Trockner im Dauertest zu prüfen & über Probleme aufzuklären.

Hinweis: Siemens bietet inzwischen einen Nachfolger an, der frei von Konstruktionsfehlern vergangener Reihen ist. Nebenbei besitzt das neue, leisere Modell Siemens iQ700 WT44W5W0 auch noch eine höhere Energieeffizienzklasse (A+++). Ich empfehle deshalb ganz klar die aktuelle Version.

Siemens iQ700 WT46W261 im Überblick:

Z
Schonende Reinigung bei sehr niedrigem Energieverbrauch.
Z
Eine der besten Ausstattungen in seiner günstigen Preisklasse.
Z

Inzwischen als leiseres & sparsameres Modell verfügbar.

auf Amazon*

Laufend Kosten sparen dank niedrigem Stromverbrauch

Wie alle Geräte mit Wärmepumpe glänzt auch der iQ700 WT46W261 mit äußerst niedrigen Energiekosten. Über mehrere Jahre lassen sich auf diese Weise mehrere 100 Euro sparen.

Der Siemens-Trockner überzeugt hier mit einem sparsamen Verbrauch (Energieklasse A++). Trotz der günstigen Betriebskosten muss man bei der Trockenleistung außerdem keine Abstriche machen:

Schonendes Trocknen der Wäsche

Während andere Hersteller bei den Energieangaben tricksen (die Wäsche kommt dann in den die sparsamen Standardeinstellungen zum Beispiel nur feucht aus dem Trockner), passiert das beim Gerät von Siemens nicht.

Solange man das 8kg-Modell (entspricht etwa 5kg nasser Kleidung aus der Waschmaschine) nicht zu voll macht, wird die Wäsche selbst in der voreingestellten Stufe schranktrocken. Im Alltag kann man dadurch bei jedem einzelnen Trockengang von den niedrigen Energiekosten profitieren.

Die Wäsche fühlt sich zwar manchmal nach dem Herausnehmen noch etwas klamm an, doch das vergeht nach einigen Minuten an der frischen Luft. An diese Folge der niedrigeren Temperaturen bei Wärmepumpentrocknern gewöhnt man sich schnell.

Leise & vergleichsweise schnell

Einen weiteren Kritikpunkt bei solchen Geräten stellt oftmals die Lautstärke dar. Im Vergleich zur Konkurrenz arbeitet der iQ700 WT46W261 Wärmepumpentrockner angenehm leise. Zwar sind die Geräusche während des Betriebs jederzeit zu hören, doch störend fällt das nicht auf.

Nur das Nachfolgermodell iQ700 WT44W5W0 arbeitet hier noch leiser.

Außerdem benötigt der Trockner für eine Standardladung nur etwas über 2 Stunden (andere Geräte lassen sich bis zu 3h Zeit). Für eilige Notfälle gibt es auch noch eine Schnelltrocknung, die bereits nach 40 Minuten fertig ist.

Daneben sind natürlich auch noch zahlreiche Schonprogramme für verschiedene Textilien integriert, welche sich einfach per Drehrad auswählen lassen. Irgendwelche weiteren Zusatzmodi habe ich während des Praxistests nicht vermisst, alles Wichtige ist enthalten.

Der iQ700 WT46W261 bietet ein tolles Gesamtpaket aus Trocknungsleistung, günstigen Kosten & geringer Lautstärke. Allerdings gibt es mit dem Nachfolger ein überarbeitetes, besseres Gerät. Direkt zum Fazit. Tobias, Tester bei Waschtest

Der Konstruktionsfehler der ersten Baureihen wurde ausgebessert

In den ersten Verkaufsversionen litt der WT46W261 anscheinend noch unter einem Konstruktionsfehler, der zu Verstopfungen im Inneren geführt hat. Einige User auf Amazon waren von diesem Fehler betroffen.

Die neueren Baureihen & natürlich der Nachfolger sind davon nicht mehr betroffen. Im Internet meldete sich das Siemens Home Team zu Wort und bestätigte das schriftlich:

… Im Falle des Wärmepumpentrockners war das genauso: wir haben festgestellt, dass es bei Geräten der ersten Generation unter sehr speziellen Anwendungsbedingungen vereinzelt zu Fehlermeldungen gekommen ist und haben sie technisch weiterentwickelt, sodass diese bei unseren aktuellen Geräten bei sachgemäßem Gebrauch nicht mehr auftreten. Viele Grüße, Ihr Siemens Home Team

– Zitat Siemens Home Team Deutschland

Keine Probleme im Langzeittest

Im persönlichen Dauertest über 12 Monate konnte ich keine Konstruktionsmängel bemerken (die Marge stammt aus späteren Baureihen). Allerdings muss wie bei allen Wärmepumpentrocknern auf die richtige Pflege geachtet werden:

  • Die Flusenfilter in der Trommel sollten regelmäßig gereinigt werden, was mit etwas Übung in 1-2 Minuten erledigt ist. Der Siemens iQ700 WT46W261 iSensoric verfügt außerdem über einen selbstreinigen Filter vor der Wärmepumpe, sodass die Reinigung dieses Bauteils entfällt.
  • Nicht zuletzt muss der Nutzer nach dem Trocknungsvorgang das gesammelte Kondenswasser entleeren. Das ist zwar während der ersten Male zugegeben noch etwas fummelig, doch man gewöhnt sich recht schnell an die richtigen Handgriffe. Innerhalb kurzer Zeit ist der Filter gesäubert.

Ein Schlauch für den Abfluss ist nicht nötig (und kann auch nicht nachträglich angeschlossen werden). Die Installation des Geräts fällt sehr einfach aus – lediglich ein normaler Stromanschluss wird benötigt.

  • Trocknungsergebnis 94%
  • Energieverbrauch 94%
  • Bedienung 93%
  • Preis-Leistung 92%

Fazit zum Siemens iQ700 WT46W261 Wärmepumpentrockner

Sieht man von den (inzwischen gelösten) Konstruktionsfehlern der ersten Baureihen ab, dann bietet das Gerät von Siemens in seiner Preisklasse eine äußerst attraktive Kombination aus niedrigen Betriebskosten, schonender Trocknung & einfacher Bedienung.

Im Test bei Stiftung Warentest konnte ein fast baugleiches Schwestermodell (Bosch WTW87560) die Note GUT (2,1) erreichen. Im persönlichen Langzeittest kann ich dieses Ergebnis nachvollziehen – wirklich bedeutende Schwächen sind mir auch nach Monaten im Einsatz nicht aufgefallen.

Die früheren Probleme mit dem Trockner mögen zwar ein etwas schlechtes Licht auf den iQ700 WT46W261 werfen, doch diese Bedenken sind meiner Meinung nach bei den überarbeiteten Versionen unberechtigt. Wer den Trockner gerade günstig im Abverkauf bekommt, kann hier ohne Probleme zuschlagen.

In Sachen Langlebigkeit, Energieverbrauch & Konstruktion ist der Nachfolger iQ700 WT44W5W0 aber noch etwas besser. Hier wurden ausnahmslos alle Fehler beseitigt und entscheidende Verbesserungen durchgeführt. Bei einem Neukauf würde ich also ganz klar diese Variante bevorzugen.

Nichtsdestotrotz ist der Siemens iQ700 WT46W261 immer noch ein sehr guter Wärmepumpentrockner mit vielen Stärken.

„Ein beliebter Trockner ohne echte Schwächen – der verbesserte Nachfolger ist aber bereits erhältlich.“
auf Amazon*
Technische Details 
HerstellerSiemens
ModelliQ700 WT46W261
Energieeffizienz:A++
Fassungsvermögen8kg
Verbrauch je Ladung:1.93 kWh
Jahresverbrauch233 kWh
Maße (LxBxH)63,6 x 59,7 x 84,2 cm
Gewicht55 kg
Lautstärke64 dB
Trockenzeit2-2,5h
Garantiezeit2 Jahre,
länger über Onlineregister
BewertungGUT (2)
PreisklasseZum Preis »
auf Amazon*