Wäschetrockner von Siemens im Test

Vergleich der besten Geräte

Wäschetrockner von Siemens im Test

Vergleich der besten Geräte

Der Kauf eines neuen Trockners von Siemens ist keine leichte Sache. Schuld daran sind nicht zuletzt die verwirrenden Modellnamen des Herstellers: Oder erkennen Sie auf den ersten Blick den Unterschied zwischen dem Siemens WT48Y701 und dem WT45W510?

Aus diesem Grund erkläre ich in diesem Artikel die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen den aktuellen Wärmepumpentrocknern von Siemens. Am Ende dieses Vergleichs werden Sie nicht nur die wichtigsten Produktklassen auseinanderhalten können, sondern auch über die besten Modelle Bescheid wissen.

Nutzen Sie das Inhaltsverzeichnis, um direkt zu den einzelnen Kapiteln zu springen. Oder lesen Sie für alles Nötige vor dem Kauf einfach weiter. Sämtliche Informationen sind interessant.

Die Modellbezeichnungen von Siemens erklärt

Wenn Sie beim Kauf eines Wäschetrockners ratlos die verschiedenen Modellnamen vergleichen, dann sind Sie nicht alleine: Die Hersteller wollen es uns anscheinend so schwer wie möglich machen.

Auch Siemens bildet hier leider keine Ausnahme: Stand September 2016 führt Siemens auf seiner Webseite 39 verschiedene Modelle, die mit bloßem Auge kaum zu unterscheiden sind. Dazu kommen zahlreiche ältere Trockner aus den vergangenen Jahren, welche noch im Handel angeboten werden.

Der beste Siemens Trockner

Ich habe deshalb einige Zeit nachgeforscht und nach einem Weg gesucht, wie Sie sich einen Überblick im Trocknerchaos verschaffen können. Dazu ist es hilfreich, die Namensgebung zu verstehen.

Die Beschreibung der aktuellen Modelle von Siemens besteht aus 2 Teilen:

  • Die Produktklasse
  • Die Modellnummer

Bei einem der Spitzenmodelle sieht das also so aus: Siemens iQ800 (Produktklasse) WM14Y54D (Modellnummer).

Was ist bei der Auswahl eines Siemens-Trockners zu beachten?

Die Produktklasse stellt das wichtigste Unterscheidungsmerkmal dar, außerdem gibt es hier „nur“ 4 verschiedene Kategorien:

  • iQ 300
  • iQ 500
  • iQ 700
  • iQ 800

Das ist leicht zu merken (und auf die Unterschiede gehe ich gleich weiter unten ein).

Die Modellnummern sorgen selbst für mich als Experten für Verwirrung. Nicht immer ist klar, warum ein Trockner seinen kryptischen Namen bekommen hat.

weiche wäsche mit dem richtigen trockner

Meiner Erfahrung nach müssen Sie beim Kauf vor allem auf die Produktklasse achten – in Sachen Bauweise sind sich die meisten Geräte einer Kategorie recht ähnlich. Abseits der Füllkapazität unterscheiden sie sich meist nur durch einige zusätzliche Schonprogramme oder andere kleine Extras.

Alle Kategorien & Modelle von Siemens im Überblick

Die 4 Produktklassen unterscheiden sich hauptsächlich in der Ladekapazität, der Langlebigkeit und den enthaltenen Zusatzfunktionen. Je höher die Klasse, umso besser fällt die Verarbeitung aus. Außerdem ist der Stromverbrauch meistens deutlich niedriger.

iQ 300

Diese Trockner stellen günstige Einsteigermodelle mit kleiner Füllmenge dar. Alle wichtigen Funktionen sind enthalten, in Sachen Verbrauch können Sie dank moderner Wärmepumpen ordentlich sparen.

iQ 500

Abseits einer besseren Verarbeitung unterscheiden sich diese Modelle nicht so recht von den Einsteigermodellen. Allerdings gibt es hier 2-in-1-Waschtrockner, welche Waschmaschine & Trockner kombinieren.

iQ 700

Preis-Leistungs-technisch überzeugen diese Modelle am stärksten: für Familien & Mehrpersonenhaushalte stellen sie aufgrund der höheren Kapazität & der tollen Verarbeitung sicher die beste Wahl dar.

iQ 800

Die Spitzenmodelle verfügen über die neuesten technischen Spielereien (wie z.B. eine Vernetzung mit dem Smartphone). Außerdem überzeugen sie mit der langlebigsten Verarbeitung aller neuen Siemens-Trockner.

So finden Sie das passende Modell

Im Folgenden beschreibe ich die jeweiligen Vor- & Nachteile der Preisklassen noch ausführlich. Falls Sie bereits jetzt wissen, dass die Funktionen einer Kategorie besonders gut zu Ihren Anforderungen passen, dann springen Sie am besten direkt dorthin.

Siemens Trockner Unterschiede

In jeder Kategorie stelle ich außerdem ein besonders überzeugendes Gerät vor. Dieses vereint die jeweils besten Funktionen und stellt eine gute Orientierung beim Kauf dar. Weil es aber zahlreiche verschiedene Modelle gibt, liste ich am Ende noch vergleichbare Trockner auf, die der vorgestellten Empfehlung recht ähnlich sind.

Oft unterscheiden sich die einzelnen Modelle nur durch kleinere Details wie z.B. eine durchsichtige Glas- statt einer soliden Plastikluke – oder zusätzliche Trocknungsmodi. Sollten Sie also eines der aufgeführten Modelle gerade günstig im Angebot entdecken, dann können sie die ausführliche Beschreibung des Schwestermodells als Orientierung nützen.

Los geht’s mit den günstigsten Trocknern von Siemens:

Schnellauswahl Kategorien

iQ 300 »  iQ 500 »  iQ 700 »  iQ 800 »

iQ 300 Wärmepumpentrockner im Vergleich

 

Siemens iQ 300 Trockner im Test

Vorteile

  • die günstigsten Trockner von Siemens
  • verfügen über moderne Wärmepumpen
  • Füllkapazität reicht für Singles & Paare
  • die wichtigsten Funktionen sind enthalten

Nachteile

  • etwas lauter & nicht so schonend
  • Füllmengen für Familien zu klein
  • weniger hochwertige Verarbeitung

 

Die Geräte dieser Kategorie bilden die Einsteigerklasse. In den meisten Fällen müssen Sie bei den wichtigsten Eigenschaften (stromsparende Wärmepumpe) keine Einschränkungen hinnehmen. Alle neuen Baureihen seit 2015 erreichen problemlos eine hohe Energieeffizienzklasse zwischen A und A++.

Zwar arbeiten die größeren Modelle noch etwas sparsamer, doch angesichts des günstigen Preises der iQ 300 Trockner geht der Verbrauch mehr als in Ordnung. Produkte dieser Klasse sind aufgrund ihrer Füllkapazität von rund 7kg ohnehin nur für Singlehaushalte oder Paare gedacht – da fallen die Stromkosten nicht so sehr ins Gewicht.

Alle neuen Kondenstrockner mit Wärmepumpe verfügen außerdem über Sensoren, welche die Dauer & Temperatur automatisch anpassen. Das verhindert, dass der Trockner zu lange weiterläuft und dabei teure Energie verbraucht.

Unterschied zu den höheren Modellreihen

Lediglich bei der Langlebigkeit und beim Energieverbrauch haben teure Geräte dank hochwertigerer Bauteile die Nase vorn. Die Spitzenmodelle sind gerne mal 7-10kg schwerer als die iQ300er Trockner (welche rund 50kg wiegen).

Auch zusätzliche Extras wie einen optionalen Abflussschlauch (dadurch entfällt das Entleeren des Kondenswassers) oder verstellbare Öffnungsluken gibt es erst in den höheren Preisklassen.

Die Luke öffnet nach links oder rechts

Unterschiede zeigen sich außerdem beim Trocknen selbst: In den höheren Baureihen gibt es viele Zusatzprogramme und andere Extras wie eine Schontrommel für knitterfreie Wäsche. In der Praxis macht das besonders bei großen Textilien doch einen spürbaren Unterschied beim Trocknungsergebnis aus.

Nichtsdestotrotz halten auch die Einsteigermodelle einige Jahre und überzeugen natürlich durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Falls der neue Wärmepumpentrockner nicht Unsummen kosten und gleichzeitig nicht zu groß sein soll (die Füllmenge beträgt 7kg), dann stellen die Geräte der iQ 300 Reihe einen tollen Kauf dar.

Konkrete Empfehlung: Siemens iQ300 WT43H000

Der Siemens iQ300 WT43H000 verfügt über alle wichtigen Funktionen. Der Trockner tut ohne Probleme seinen Dienst und bekommt kleine Beladungen bis 7kg ordentlich trocken. Trotz des günstigen Preises verfügt er über eine moderne Wärmepumpe, sodass Sie Jahr für Jahr von den niedrigen Stromkosten (Energieklasse A+) profitieren können.

Günstiger Siemens-Trockner

iQ300 WT43H000

Ein stromsparender Wäschetrockner für Einsteiger. Die Füllmenge ist ideal für Singles & Paare.

3 verschiedene Stufen machen die Wäsche entweder schranktrocken oder bügelfeucht. Die verbauten Sensoren passen je nach gewählter Einstellung die Temperatur & Restlaufzeit automatisch an. Somit verbraucht das Gerät nie zu viel Energie.

Die Kapazität geht für kleine Haushalte in Ordnung – Familien sehen sich aber besser nach einem Gerät mit mehr Platz um (z.B. in der 700er Reihe). Wie bei allen neueren Trocknern von Siemens verfügt auch dieses Modell über einen selbstreinigenden Kondensatorfilter:

Der Filter vor der Wärmepumpe muss somit nicht von Hand gesäubert werden – was natürlich ziemlich komfortabel ist. Die Flusenfilter in der Trommel (schützen die Leitungen vor Kleiderfusseln) müssen aber natürlich trotzdem noch regelmäßig gesäubert werden.

Die Trocknungseinstellungen

Auch bei den Trockenprogrammen gibt es in den oberen Klassen mehr Auswahl – der WT43H000 verfügt aber über die wichtigsten.

Neben dem Standardprogramm gibt es auch noch eine Einstellungen für pflegeleichte Textilien, Wolle & Outdoor-Funktionskleidung. Praktisch ist zudem die Schnelltrocknung, mit der einzelne Kleidungsstücke in 40 Minuten trocken werden.

Siemens schonprogramme

Die Bedienung gestaltet sich einfach: Per Drehrad wählt man die Funktionen schnell an. Das große LED-Display zeigt dabei alle wichtigen Infos wie die verbleibende Dauer an. Allerdings spiegelt es manchmal etwas, wodurch die Anzeige nicht immer gut lesbar ist.

Insgesamt geht das Gebotene für den Preis aber mehr als in Ordnung. Der Siemens iQ300 WT43H000 stellt ein rundum überzeugendes Einsteigergerät dar, welches genau die richtige Größe für kleine Haushalte besitzt. Meiner Erfahrung nach kann der WT43H000 beim Ergebnis sogar locker mit den meisten iQ500-Trocknern mithalten.

Alle aktuellen iQ 300 Trockner von Siemens

Der Vollständigkeit halber habe ich hier alle aktuellen Modelle der iQ300er Reihe aufgelistet. Je neuer die Baureihe, desto geringer fallen allerdings der Stromverbrauch & die Lautstärke aus.

Mit der aktuellen Empfehlung von oben machen Sie alles richtig – doch falls Sie eines der hier genannten Geräte günstig bekommen, können sich die hier angeführten Trockner durchaus lohnen (und bieten ein fast vergleichbares Trocknungsergebnis).

Aktuelle Modelle
  • WT43H000
  • WT45H280
  • WT45H200
  • WT46E103
  • WT43H080
  • WT43W260
  • WT45H2EM
  • WT43H2G1

Schnellauswahl Kategorien

iQ 300 »  iQ 500 »  iQ 700 »  iQ 800 »

iQ 500 Trockner von Siemens im Test

 

Siemens IQ 500 Kondenstrockner mit Wärmepumpe im Vergleich

Vorteile

  • Noch etwas besser & langlebiger verarbeitet
  • verfügen über moderne Wärmepumpen
  • ähnliche Füllkapazitäten wie die iQ300
  • auch als 2in1-Waschtrockner erhältlich

Nachteile

  • keine revolutionären Unterschiede zu iQ300
  • Kapazität für Mehrpersonenhaushalte zu klein

 

Zuerst habe ich mir ein wenig schwer getan, die iQ 500 Trockner richtig einzuordnen. Blickt man nämlich auf die Beschreibungen, dann unterscheiden sie sich nicht wirklich von den billigeren iQ300-Modellen.

Erst auf den 2. Blick fallen dann doch einige kleine Differenzen auf: So wiegen die meisten Modelle dieser Kategorie etwas mehr, was auf hochwertigere Bauteile hindeutet. Außerdem weisen die iQ500-Trockner eine bessere Energieeffizienzklasse (meist A++) auf.

Viel Unterschied macht das in der Praxis allerdings nicht aus. Falls Sie einen günstigen Einsteigertrockner suchen, werden Sie bei den Geräten oben genauso gut fündig. Familien greifen besser gleich zu den langlebigen iQ700-Trocknern. Allerdings bietet Siemens noch ein interessantes Kombigerät an, welches 2 Haushaltsgeräte unter einen Hut bringt:

iQ500 Waschtrockner erklärt

Siemens Waschtrockner

Wer noch nie von einem Waschtrockner gehört hat: diese Geräte kombinieren Waschmaschine & Trockner. Somit können beide Optionen auch in sehr kleinen Wohnungen genutzt werden. Die jeweiligen Vor- & Nachteile habe ich in diesem aktuellen Test verschiedener Waschtrockner bereits ausführlich erklärt.

Kurz zusammengefasst stellt die Platzersparnis den größten Vorteil dieser Geräte dar. Preislich ist ein solches Kombigerät nämlich nicht wirklich günstiger als 2 getrennte Modelle. Außerdem erhöht sich auch der Verbrauch, weil Waschtrockner meist noch nicht über moderne Wärmepumpen verfügen.

Wenn Sie jedoch etwas Platz sparen möchten und Sie mit diesen Nachteilen leben können, dann ist das folgende Kombigerät vielleicht etwas für Sie.

Empfehlung: Siemens iQ500 WD15G442 Waschtrockner

Der WD15G442 unterscheidet sich von den anderen hier vorgestellten Geräten sicher am stärksten, denn er eignet sich auch zum Wäsche waschen. Das klappt erstaunlich gut und spart ordentlich Platz. Allerdings müssen Sie sich dann auch auf einige Kompromisse einstellen.

Während er locker mit den meisten Waschmaschinen mithalten kann, zeigen sich beim Trocknen spürbare Unterschiede: Der Waschtrockner verfügt über keine Wärmepumpe, weshalb der Energieverbrauch (Klasse B) deutlich über dem moderner Trockner liegt.

Außerdem eignet sich die Füllmenge wirklich nur für kleinere Haushalte, da ansonsten die Kleidung nicht richtig trocken wird. Solange Sie auf diese Einschränkungen vorbereitet sind, werden Sie mit dem praktischen Kombigerät aber zufrieden sein.

Kompakter Waschtrockner von Siemens

iQ500 WD15G442

Dieser platzsparende Waschtrockner bietet 2 Geräte in einem. Eine tolle Wahl für kleine Wohnungen & Singlehaushalte.

Sowohl als Waschmaschine als auch als (kleiner) Trockner erfüllt der WD15G442 zuverlässig seinen Dienst und verfügt über die wichtigsten Programme. Neben vielen Schoneinstellungen über eine Kindersicherung bis hin zum großen LED-Display ist alles Wichtige mit an Bord.

Falls Sie mehr über die Funktionsweise von Waschtrocknern erfahren möchten, lesen Sie am besten hier weiter. Nützliche Informationen zu genau diesem Gerät finden Sie auch in den Kundenrezensionen auf Amazon.

Alle aktuellen iQ 500 Trockner von Siemens

An dieser Stelle sind wieder alle aktuellen Modelle der iQ500-Reihe aufgeführt. In der Liste habe ich bewusst veraltete Trockner weggelassen. Alle Modelle unter Energieklasse A sind heutzutage einfach nicht mehr wirtschaftlich – als Neukauf lohnen sie sich daher nicht.

Falls Sie eines der hier aufgeführten Geräte jedoch günstig im Abverkauf finden, dann können Sie ruhig zuschlagen.

Aktuelle Modelle
  • WT45W463
  • WT45W493
  • WT45W460
  • WT45W490
  • WT45W4A1
  • WT43W3G1
  • WT43W460
  • WT43W4ED

Schnellauswahl Kategorien

iQ 300 »  iQ 500 »  iQ 700 »  iQ 800 »

iQ 700 Wäschetrockner von Siemens

 

Siemens Preis-Leistungs-VergleichVorteile

  • das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
  • perfekte Allrounder für Familien
  • verfügen über die höchste Effizienz
  • besser verarbeitet & sehr leise

Nachteile

  • sind aufgrund der Bauteile schwerer
  • Einsteigermodelle sind etwas günstiger

 

 

In dieser Geräteklasse gibt es die besten Allrounder – große Füllkapazität, langlebige Verarbeitung & einige sinnvolle Extras. Natürlich sind auch hier alle neueren Geräte mit modernen Wärmepumpen ausgestattet, was deutliche Einsparungen beim Stromverbrauch bringt.

Die meisten Kondenstrockner dieser Kategorie erreichen die beiden höchsten Energieeffizienzklassen A++ & A+++. Somit stellen sie für Haushalte mit mehreren Personen die beste Wahl dar, weil sie ausreichend groß & speziell bei vielen Trocknungsgängen sehr sparsam sind.

iQ 700 vs iQ 300 vs iQ 500

Im direkten Vergleich mit den Einsteigerklassen sind die iQ700-Wäschetrockner etwas besser verarbeitet. Die verbauten Motoren sind bürstenlos, was in der Praxis einige Vorteile bringt. Sie sind:

  • leiser
  • langlebiger
  • energiesparender

Revolutionär besser fallen die Unterschiede zwar nicht aus, doch den verlangten Aufpreis sind sie mehr als wert. Vor allem, wenn Sie den Trockner im Badezimmer aufstellen, kann sich ein leises Gerät bezahlt machen.

Außerdem gibt es noch ein paar nützliche Extras wie verschiedene Schonprogramme für Textilien wie Daunen, Wolle oder Funktionskleidung. Natürlich ist auch ein selbstreinigender Kondensator mit an Bord, durch den das Reinigen der Kondensfilter entfällt (die Flusenfilter in der Trommel müssen dennoch gereinigt werden).

iQ 700 vs iQ 800

Trockner von Siemens IQ700 oder IQ800 Unterschiede

Die 700er können problemlos mit den aktuellen Spitzengeräten von Siemithalten – jedenfalls, was das Trocknungsergebnis betrifft. Die iQ 800er Reihe hat im Vergleich noch einige Spielereien mehr an Bord.

Ein Trockner aus der Spitzenklasse funkt z.B. selbstständig das Smartphone an, sobald die Wäsche fertig ist. Oder Sie können den Trocknungsvorgang bequem von der Arbeit vom Handy aus starten. Solche Zusatzfunktionen bringen natürlich einiges an Komfort, wirklich nötig sind sie aber meiner Erfahrung nach nicht.

Solange der Trockner über eine programmierbare Startvorwahl verfügt (das tun alle aktuellen Siemens-Modelle) reicht das vollkommen aus. Die meisten Familien werden dank der langlebigen Verarbeitung auch mit den iQ700er Varianten glücklich. Falls Sie in den Technikspielereien einen echten Vorteil erkennen, können Sie sich aber ruhig auch die Spitzenmodelle weiter unten ansehen.

Zuvor folgt aber noch eine gelungene Empfehlung aus der 700er Reihe.

Empfehlung: Siemens iQ700 WT44W5W0

Der WT44W5W0 stellt einen rundum überzeugenden Wärmepumpentrockner dar, der sich besonders aufgrund seiner Füllkapazität von 8kg für Mehrpersonenhaushalte & häufigen Einsatz eignet. Die Verarbeitung ist ebenso gelungen wie der niedrige Stromverbrauch (dank der besten Energieklasse A+++).

Siemens Testsieger

Dank niedriger Stromkosten, sehr leisem Betrieb & schonender Trocknung das überzeugendste Gerät in seiner Preisklasse.

Wirkliche Schwächen sucht man bei diesem Wärmepumpentrockner vergeblich. Für den verlangten Preis bietet er eines der gelungensten Gesamtpakete aller Hersteller. Die positiven Rezensionen im Internet sprechen für sich. Falls Sie mehr über die Vor- & Nachteile des iQ700 Trockners erfahren wollen, lesen Sie am besten den ausführlichen Test zum Gerät.

 

Alle aktuellen iQ 700 Trockner von Siemens

Die Empfehlung von oben bietet ein tolles Gesamtpaket mit vielen Stärken. Daneben gibt es auch noch zahlreiche andere Trockner der iQ700 Reihe. Oft unterscheiden sich die einzelnen Geräte in kleinen Details – so gibt es bei manchem Trockner z.B. eine durchsichtige Glastür statt einer schnöden Plastikluke.

Manchmal findet sich außerdem ein zusätzlicher Modus für Wolle oder das Imprägnieren von Kleidungsstücken – wirklich große Unterschiede beim Trocknungsergebnis oder der Bauweise gibt es aber bei den aktuellen Baureihen nicht.

Je neuer das Gerät, desto sparsamer arbeitet es in der Regel. Falls Ihnen der Energieverbrauch besonders wichtig ist, dann greifen Sie am besten zu einem Modell von 2016, denn diese verfügen meistens über Energieeffizienzklasse A+++. Falls Sie aber einen der anderen hier gelisteten Trockner gerade günstig im Abverkauf finden, dann können Sie bedenkenlos zuschlagen.

Aktuelle Modelle
  • WT47W583
  • WT47W5EM
  • WT47W5W0
  • WT45W510
  • WT47W560
  • WT47W590
  • WT47W5G2

Schnellauswahl Kategorien

iQ 300 »  iQ 500 »  iQ 700 »  iQ 800 »

iQ 800 Wärmepumpentrockner von Siemens im Test

 

die spitzenmodelle von siemens im testVorteile

  • haben die neueste Technik verbaut
  • arbeiten leise & stromsparend
  • besser als Energieklasse A+++
  • hochwertige Verarbeitung

Nachteile

  • sind preislich klar am teuersten
  • Features nicht für jeden nötig

 

 

Die Spitzenklasse von Siemens stellen die Trockner der iQ800er Reihe dar. In ihnen verbaut Siemens die neueste Technik, was im Alltag echte Vorteile bringt. Die Energieeffizienz ist bei den Topmodellen beispielsweise rund 10 % besser als die höchste Energieeffizienzklasse A+++.

Trocknet Ihr Haushalt ganz besonders viel, kann sich das durchaus auf der Stromrechnung bemerkbar machen. Daneben gibt es noch ein paar andere Extras, welche die iQ 800 Wärmepumpentrockner von den billigeren Kondenstrocknern abheben.

Viele kleine Extras bringen zusätzlichen Komfort

So ist etwa der Türanschlag wechselbar (die Lucke öffnet nach links oder rechts) und dank der tollen Dämmung gehören diese Trockner zu den leisesten Geräten im Testfeld. Auch das TFT (statt LED) Display zeigt mehr Informationen an & ist zudem einfacher zu lesen.

Diese Unterschiede bemerken Sie vielleicht nicht beim ersten Durchgang, doch im Alltag werden sich all diese kleinen Feinheiten doch als tolle Hilfe herausstellen. Manche Spielereien sind dagegen nicht für jeden sinnvoll:

Neue Wäschetrockner lassen sich per Smartphone steuern

Geräte wie der Siemens iQ800 WT7YH701 lassen sich mit dem Smartphone verbinden & per App steuern. Für Technikenthusiasten stellt das sicherlich eine tolle & bequeme Neuerung dar – wer den Trockner allerdings lieber per Hand bedient, spart sich den Aufpreis für diese Funktion.

Trockner mit Bluetooth & Smartphone kompatibel

Egal, ob so etwas zu Ihren Anforderungen passt oder nicht – sämtliche iQ800-Geräte bieten auch abseits von solchen Innovationen ein tolles Gesamtpaket. Keine anderen Wäschetrockner von Siemens arbeiten derart stromsparend.

Fazit zur iQ 800 Reihe

Die Verarbeitung ist – dem Preis angemessen – auf Langlebigkeit ausgelegt. Wie alle Siemens-Trockner verfügen sie über selbstreinigende Kondensatoren, wodurch das Entnehmen des Wärmepumpenfilters entfällt (die Flusensiebe müssen dennoch gereinigt werden).

Die einzelnen Maschinen sind schwerer als die Einsteigermodelle und werden dank hochwertiger Bauteile einige Jahre länger halten. Insgesamt sind in der Topklasse von Siemens also sehr gute Geräte zu finden. Falls Sie in den Zusatzfunktionen einen echten Mehrwert finden, können Sie problemlos zuschlagen.

Empfehlung: Siemens iQ800 WT48Y7W3 im Test

Dieser Wärmepumpentrockner ist relativ preiswert, weshalb ich ihn stellvertretend für alle anderen Geräte in dieser Preisklasse vorstelle. Neueste Modelle wie der iQ800 WT7YH701 von oben verfügen zusätzlich noch über Smartphone-Konnektivität & andere Zusatzfunktionen, sind ansonsten aber fast baugleich.

Für sich genommen stellte hier getestete WT48Y7W3 jedoch ein mehr als überzeugendes Gerät dar. Das größte Kaufargument dürfte natürlich der sehr niedrige Stromverbrauch darstellen. Das Gerät verfügt über die höchste Energieeffizienzklasse A+++ doch genau genommen arbeitet es sogar noch 10% sparsamer.

Premiumtrockner von Siemens

iQ800 WT48Y7W3

Sehr stromsparender Wäschetrockner mit allen wichtigen Funktionen. Besonders für Vieltrockner geeignet.

Rennt der Trockner täglich, dann kann der niedrige Energieverbrauch nach einigen Jahren einen echten Unterschied machen. Der WT48Y7W3 lohnt sich also vor allem für Mehrpersonenhaushalte, in denen viel Wäsche anfällt.

Viele Schonprogramme & Funktionen

Abseits der bloßen Leistung überzeugt der Wärmepumpentrockner aber auch noch mit einer reichhaltigen Ausstattung. Im Vergleich zu den kleineren Baureihen gibt es ein paar zusätzliche Programme für Textilien (z.B. für empfindliche Seide, Dessous oder Daunenkissen).

Natürlich sind auch noch zahlreiche andere Extras wie eine praktische Innenbeleuchtung und ein automatischer Knitterschutz (verhindert das Verknoten der Wäsche nach Programmende) enthalten. In dieser Hinsicht muss man mit den Spitzenmodellen also keine Kompromisse eingehen.

Vergleich Siemens Trockner 2016

Insgesamt stellt der WT48Y7W3 ein rundum gelungenes Gerät dar. Der iQ 700 von oben dürfte zwar für die meisten Familien mehr als genug sein, doch falls Sie besonders viel Kleidung trocknen (oder eines der Extras benötigen), dann machen Sie mit der Premiumvariante sicher nichts falsch.

Alle aktuellen iQ 800 Trockner von Siemens

An dieser Stelle habe ich sowohl ältere (Baujahr 2014-2015) als auch aktuelle Modelle aus dem Jahr 2016 aufgelistet. Je neuer der Trockner, desto besser fällt die Energieeffizienz aus. Im Grunde genommen sind aber alle hier angeführten Varianten recht überzeugend und mit der Empfehlung von oben vergleichbar.

Aktuelle Modelle
  • WT7YH701
  • WT7YH780
  • WT47Y701
  • WT48Y7W3
  • WT48Y701
  • WM14Y74D
  • WM16Y843
  • Siem Tro WT7YH700

Fazit zu den Siemens-Wäschetrocknern

Angesichts der großen Auswahl an verschiedenen Wärmepumpentrocknern ist es fast unmöglich, jedes einzelne Modelle zu vergleichen.

Den besten Orientierungspunkt stellen die verschiedenen Geräteklassen dar. Überlegen Sie sich im 1. Schritt, was der Trockner können muss: Für kleine Wohnungen reichen die Geräte der iQ300 & die Waschtrockner der iQ500er Reihe. Haushalte mit mehreren Personen greifen am besten zu einem iQ700 oder iQ800 Modell.

Die jeweiligen Empfehlungen jeder Kategorie stellen ausnahmslos überzeugende Geräte dar. Falls Ihnen die Funktionen zusagen, können Sie problemlos zu den getesteten Trocknern greifen.

In der vollständigen Liste am Ende jeder Kategorie finden Sie außerdem vergleichbare Modelle – zwar unterscheiden sich die einzelnen Wäschetrockner oft in kleinen Details, doch insgesamt sind sie den ausführlich behandelten Modellen davor sehr ähnlich.

Falls also einer der gelisteten Trockner günstig erhältlich ist, können Sie ihn mit dem Schwestermodell vergleichen & zuschlagen.

Schnellauswahl Kategorien

iQ 300 »  iQ 500 »  iQ 700 »  iQ 800 »

Weitere Leseempfehlungen:

Preis-Leistungs-Sieger von Siemens im Test

Wärmepumpentrockner Test 2016

2-in-1-Waschtrockner im Test

 

Falls Ihnen dieser Artikel geholfen hat, dann empfehlen Sie in bitte weiter. Zurück nach oben.

Wer testet hier?


Auf dieser Seite finden Sie viele hilfreiche Ratgeber & Tests zu Wäschetrocknern.
Tobias M.

Die Inhalte auf waschtest.net sind:

herstellerunabhängig
ausführlich geprüft
einfach verständlich

Hinweise

  • Gerne können Sie uns bei Fragen & Anregungen zum Theme Wäschetrockner kontaktieren.
  • Die mit einem * oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks.